Heartstormy Cairn Terrier
HeartstormyCairn Terrier

Berichte

Wie alles begann...

Ai-ai & Charline

Hallo,

ich bin Charline 22 Jahre alt und natürlich mit Hunden Cairn Terriern und früher auch Boxern aufgewachsen.Schon in meinen Kindheitstagen schleppte man mich von Veranstaltung zu Veranstaltung mit, aber im Gegensatz zu vielen anderen Kindern die ich kennnen lernte, wurde mir garantiert nie langweilig! Ich wusste mich und vorallem auch meine Eltern sehr wohl zu beschäftigen! Am meisten faszinierte mich die 2 Mal im Jahr stattfindende Hundemesse, in den Dortmunder Westfalenhallen und wer glaubt es? Die meiste Zeit hielt ich mich in Halle 4 am Großen Ring auf und bewunderte die wahnsinnig schnellen Border Collies, die bloß auf ein paar mir undefinierbarer Signale des Hundeführers durch den Agility Parcour flogen! Von da an stand für mich fest, ich möchte nicht in einem Nadelstreifenanzug den Showring rauf und runterlaufen und aufpassen, dass sich an meinem Hund kein Haar verschiebt. Ich wollte mit meinem Hund ein Team bilden, keine doofe Leine die uns verbindet, sondern mit meinem Hund auf einer Ebene sein, für ein paar Sekunden einfach nur auf mich selbst und die Fähigkeiten meines Hundes zu bauen, um dabei den Rest der Welt zu vergessen, während ich mit meinem Hund durch einen Parcours fliege.So wie es die Border taten !! Doch dieser Traum schien mir unerfüllbar, ein Border Collie wäre für meine Eltern nie in Frage gekommen und mit einem Cairn so war ich überzeugt wird dieser Traum wohl auch immer ein Traum bleiben! Doch nach harter Überzeugungsarbeit seitens meiner Eltern entschied ich mich im Jahr 2009 doch dazu eine Cairn Hündin meine zu nennen. So kam am 08.12.2009, meine Ai-ai zu mir. Ich glaube der Name meiner Hündin verrät schon so einiges über unsere chaotische Beziehung. Ich besuchte natürlich mit ihr wie mit all unseren Hunden eine Welpenschule in Witten, dann einen Junghundekurs und so weiter und sofort. Doch schon nach wenigen Trainingseinheiten mit Ai-ai fiel mir ihr wahnsinnig schnelles Lernvermögen auf, auch ihre Arbeitsbereitschaft übertraf meine Vorstellung. Innerhalb weniger Wochen beherrschte sie sämtliche Tricks, von Pfötchen geben bis zu schweren Rückwärtselementen, nichts schien unmöglich!!! Ich fing an Cairns zu lieben-vorallem fing ich an mich in meine Ai-ai zu verlieben. Für mich stand fest, dass die Zeit gekommen ist einen Verein zu finden, der sich um Turnierambitionierte Teams kümmert. So suchte ich eigentlich nur den für mich naheliegensten Verein auf, indem ich auch heute noch trainiere. Ich stellte Ai-ai und mich vor und sollte sofort eine Impression unseres Könnens bieten. "Okay, kein Problem" dachte ich, schließlich nahm ich im alten Verein regelmäßig an einer 1 mal im Jahr stattfindenden Spaßralley teil und gewann auch schon mal den ein oder anderen Preis. Einfach nur rennen und der Hund hüpft dabei über die Hürden. Und natürlich kannte meine Hündin schon einige Geräte, denn ich wusste ja sie soll einmal Agility machen. Somit trainierte ich immer wenn die Möglichkeit bestand, sie über eine Hürde springen zu lassen oder einen Tunnel zu durchlaufen. Ich war mir also ganz sicher, dass dieser etwas mickrig aussehende Parcours für uns kein Problem darstellte. Also los geht es!...Ähhhh halt stop, was wollen die von mir... Parcoursbegehung??? Agility bedeutet doch nicht mehr als mit meinem Hund in vorgegebener chronologischer Reihenfolge ein paar Hindernisse zu überwinden und das möglichst schnell!! Meines Erachtens muss mein Hund nur die Geräte erlernen und natürlich folgsam sein, aber ich muss doch nicht laufen lernen, bzw. Rennen. "Die sollen mir doch jetzt einfach nur sagen wolang es geht!"und dann bekommen wir das auch hin ohne wie ein Flugzeug über den Platz zu laufen. Ich betrachtete mir die aufgestellte Sequenz näher, obwohl wir nur ein paar Geräte überwinden mussten war ich maximal überfordert!!! Ich sollte meinen Hund mal links führen, mal rechts und um den Hund während des Laufens auf eine andere Seite zu bekommen, erzählte man mir etwas von einem Belgischen und Französischem Wechsel. Ai-ai sollte außerdem mehrere Hürden von außen überspringen. Ich hätte heulen können, ich wollte doch kein Ballettunterricht nehmen! Es schien so, als ob bei uns Beiden Hopfen und Malz verloren sei! Aber wir gaben nicht auf und trainierten weiter ehrgeizig,

2 Mal in der Woche. So nebenbei asolvierten wir dann am 22.05.2011 unsere Begleithundeprüfung, um dann am 16.07.2011 an unserem ersten Agilityturnier teilzunehmen. Was soll ich sagen? Ich startete gegen Empfehlung meines Trainers viel zu früh und erlebte eine bittere Enttäuschung. Also doch nicht durch den Parcours fliegen, so wie ich es wollte! Ich hatte also recht, ein Cairn Terrier ist ungeeignet, für diesen Sport!? Doch schon nach zwei weiteren Turnieren liefen wir unseren ersten Null- Fehler- Lauf, trotzdem irgendwie noch alles ausbaufähig. Dannach endete die kurze Saison schon und wir gingen in das Wintertraining. Kurz vor Anfang der neuen Saison, erlebte ich ein Wunder, mein Hund beherrschte alle Geräte, sogar den Slalom und wie sogar... sie ist ein Slalomfetischist geworden. Ich konnte mich immer mehr koordinieren und vorallem mir auch einen Parcours merken. Es wird nie meine Stärke sein und manchmal ist das Training mit mir auch immer noch ein reines Chaos, aber ich habe wahnsinnige Fortschritte innerhalb einer sehr kurzen Zeit gemacht! Nun gut, also begann am 18.03.2012 für uns unsere erste richtige Saison, nur das wir nicht auf irgendeinem Turnier starteten, sondern einem Regionalligaturnier! Was dann passierte werde ich nie mehr vergessen. Wir liefen das Ding, als hätten wir noch nie etwas anderes getan, ich bekam das erste Mal dieses Gefühl von Leichtigkeit und Ai-ai flog! Wir waren absolut aufeinander eingestellt, konnten uns vertrauen und rannten ehrgeizig mit einer tollen Geschwindigkeit bis ins Ziel. Wir holten an diesem Tag also unsere 2.Aufstiegsquali. Naja und die Glückssträhne wollte nicht enden. Wir stiegen auf, wurden Vereinsmeister, qualifizierten uns mit dem Team für die Bundesliga und brachten unzählige Pokale mit Nachhause. Bis dann aufeinmal ziemlich zum Ende der Saison doch der befürchtete Leistungsaball eintrat. Ich schob es auf die anstrengende Saison, doch irgendwie veränderte sich meine Maus auch Zuhause. Ich suchte mehrmals den Tierarzt auf, der mir immer wieder versicherte, dass ich einen kerngesunden Hund habe! Aber ich merkte das etwas nicht stimmte und blieb hartnäckig, suchte einen anderen Tierarzt auf, der eine schwere Verspannung in der Rückenmuskulatur diagnostizierte. Ich war am Boden zerstört, sollte dass schon das Ende unseres gerade erst begonnenen Traums sein? Ich durchsuchte das Netz, um mich meiner Möglichkeiten außer einer medikamentösen Therapie zu informieren.Ich fand dann zu einer Osteopathin (Jenny), die durch manuelle Therapie Ai-ais`s Wirbelblockaden löste, sie massierte, akupunktierte und sie mit kinesiologischen Tapes beklebte. Jenny empfohl mir ein paar Wochen kein Agi zu machen. Ich legte also eine sehr lange Winterpause ein. Sogar bis zum Mai, seit ein paar Wochen sind wir wieder aktiv und ich kann es kaum glauben wir haben nochmal einen Meilenschritt gemacht !!!

Ai-ai ich danke dir für dein Durchahltevermögen, wenn Frauchen wieder den Weg nicht findet, deinen Mut und vorallem deiner Bereitschaft mit mir durch einen Parcours zu fliegen!! 

Mein Fazit: Ein Cairn, besser gesagt:" Ai-ai ist besser als jeder Border!!!"

Danke Ai-ai für alles, selbst durch die lange kranheitsbedingte Pause konnten wir viel gewinnen. Wir tankten neue Energie um jetzt wieder durchzustarten und vorallem bin ich mir meinem beruflichen Werdegang jetzt ganz bewusst!!

 

Charline&Ai-ai

Wir sind ein Team

Königsklasse...wir sind da!

Puuh...was ein Jahr, hat doch alles sehr turbolent begonnen, so brachte es doch viele Erfolge mit sich! Nachdem ich mit Ai-ai eine längere Winterpause als geplant aufgrund muskulärer Verspannungen einlegte, entwickelte sie sich nach der Pause sehr positiv. Die Pause tat nicht nur ihrem Rücken gut, sondern auch unseren Energiereserven. Sie bekam wieder richtig spaß am Training und ich kam teilweise gar nicht mehr hinter ihr her! Nichts des zu Trotz legten wir einen bescheidenen Saisionauftakt hin. An unserem erstem Turnier im Jahr 2013, bei der OG Sprockhövel stand mal wieder meine Anspannung im Weg. Das Schönste an diesem Tag war aber, dass Ai-ai mir deutlich zu verstehen gab, dass sie noch immer einen riesen Spaß an allem hat! Zusammen mit Robin und Miri, die Adoptiveletern von Nala, besuchten wir in Ahlen ein Turnier, andem ziemlich viele Cairn Terrier vertreten waren. Wie jedes Jahr, auf genau diesem Turnier, war auch dieses Jahr Ai-ai läufig und hatte wenig Interesse daran, mit mir in irgend einer Art und Weise zu kooperieren. Ganz im Gegenteil, sie ließ zu meinem entsetzen völlig den Clown raushängen. Sie begrüßte die Richterin freudig und makierte zum Schluß das Turniergelände, um dann ins Ziel zu laufen. Es war nicht nur ein Dis- Das war ein Katastrophenlauf!!! Naja aber die Ortsgruppe veranstalte in kleines Spaßturnier, für Anfängerhunde und Anfängerführer. Nachdem Robin beim Training ein paar Mal mit Ai-ai gelaufen ist und schon mehrere Vertragsangebote von Uwe erhalten hat

;-) meldeten wir ihn heimlich zu der Spaßveranstaltung an. Auch wenn ich keine große Hoffnung hatte, dass mein Hund an diesem Tag überhaupt noch zu irgendetwas zu bewegen ist, harmonisierten die Beiden super. Na, wer da doch wieder Schuld an dem Chaoslauf hat ;-) Robin und Ai-ai erhielten im A-Lauf mit einer Verweigerung den 4. Platz. Vielleicht sollte ich einmal erwähnen, dass die beiden bloß 2 Mal zusammen trainiert haben und Robin vorher noch nie in seinem Leben etwas mit Agility zu tun hatte. Im Jumping erlangten sie sogar mit dem 3. Platz eine Platzierung. Glückwunsch meine Lieben!! Robin hätte wohl an dem Tag auch besser die offiziellen Läufe bestreiten sollen! Ich versuchte mein Glück in den Spaßläufen mit Dobby, den ich zu der Zeit eigentlich noch gar nicht ans Agi herangeführt habe. Ich hätte es auch besser lassen sollen :-D Nicht nur dass das alles Neuland für ihn war, nein er roch natürlich noch Ai-ai`s unwiederstehliche Duftnote und makierte wie selbstverständlich drüber. Was eine Blamage, ich glaube in Ahlen lassen wir uns besser nicht mehr sehen. Es sei denn die Ortsgruppe entscheidet sich mal für einen anderen Termin als den Spätsommer, in dem Aichen immer läufig ist! Nachdem ich mir auch für dieses Jahr mein Aufstieg abgehakt habe, erliefen wir auf dem letzten Turnier der Saison doch endlich diesen verdammten Nuller! Als ob Ai-ai sich irgendetwas aufsparen wollte...ich will gar nicht wissen, was da so manches Mal in ihrem Kopf vorgeht! ;-) Und nur mal so nebenbei, in Wanne-Nord lief ich im Jahr 2012 auch meinen 2. Nuller für die 3! Also irgendwie scheint mein Hund komische Sympathien und Antipathien für und gegen manche Plätze zu haben. Ich war sehr glücklich und stolz endlich den ersehnten Aufstieg in der Tasche zu haben. Da die Saison auch schon wieder um war, schickte ich Ai-ai in die Pause, um endlich mal mit Dobby`s Ausbildung zu beginnen. Ich began die Unterordnung mit einer sehr lieben VPG Sportelrin aufzubauen. Es machte spaß mit Dobby zu arbeiten, er hat einen tollen Trieb und zeigt eine wahnsinns Arbeitsbereitschaft! Am 14. Dezember folgte dann die BH Prüfung und was soll ich sagen? Der Junge ist geil!! Wir bestanden als bestes Team die Prüfung. Jetzt müssen wir bloß noch an einigen Geräten feilen, um dann 2014 mit ihm seine erste Turniersaison zu beginnen. Im März ist es dann soweit Ai-ai läuft ihr erstes A3 Turnier und Dobby sein erstes überhaupt. Also Premiere für alle! Ich bin sehr gespannt! Ansonsten besteht uns in diesem Jahr auch der Ruhr-Cup mit unserem Team bevor und viele weitere aufregende Wochenenden, auf uns mittlerweile bekannten Plätzen, wir freuen uns sehr bekannte Gesichter zu treffen und können es nun mehr kaum abwarten! Diesmal dann im Heartstormy Doppel-Pack!!! 

We will rock you!!

Kontakt

Ursula & Charline Bombosch

Händelstr.47

44627 Herne

02323 / 62432

charlie91@hotmail.de

News

Oje ich seh`ein Streifenhörnchen auf uns zukommen!!

Show,-und Turnierplanungen

Im Moment noch nichts geplant :-)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel